Kulturabbau stoppen!

Kulturabbau stoppen! ( Dokumentation )

„Kulturabbau stoppen“ im Sächsischen Landtag

Am 27. September 2012 übergibt Jan Roscher, Initiator von „Kulturabbau stoppen“, 11 Uhr vor dem Sächsischen Landtag einen Forderungskatalog an die politischen Akteure im Freistaat. Ziel ist die Rücknahme der indirekten Kürzungen in den sächsischen Kulturräumen. Darüber hinaus ist ein Inflationsausgleich zu berücksichtigen, oder anders, eine Dynamisierung der Finanzmittel muss im Kulturraumgesetz verankert werden!
„Mit der Übergabe vor Ort soll die Debatte um eine zukunftsfähige Kulturförderung im Rahmen der Verhandlungen um den Doppelhaushalt 2013/14 forciert werden. Wenn der Freistaat Milliarden an Steuermehreinnahmen verzeichnet, ist es nicht hinnehmbar, wenn Kulturschaffende weiterhin auf Lohnbestandteile verzichten und Kultureinrichtungen um ihre Existenz bangen müssen.“, so Jan Roscher.
Zur Übergabe wurden neben VertreterInnen der Sächsischen Staatsregierung auch die kulturpolitischen SprecherInnnen der demokratischen Fraktion im Landtag eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen
Jan Roscher, Leiter projekTTheater Zittau e. V.
Mobil: 01520 / 261 – 78 – 97
E – Mail: post@projekttheater-zi.de

Zur Werkzeugleiste springen